BÜCHI Labortechnik AG,
CH-Flawil  

Die BÜCHI Labortechnik AG in Flawil nahe St. Gallen produziert und entwickelt seit 1939 Laborgeräte im eigenen Haus. Und das sollte auch so bleiben, daher der Wunsch nach einem Neubau, der Entwicklung, Produktion und Verwaltung unter einem Dach vereint.

Die Realisierung des neuen Firmengebäudes erfolgte in 2 Etappen. Das Produktionsgebäude für Montage und Produktion wurde komplett neu errichtet. Das Verwaltungsgebäude wurde größtenteils komplett umgebaut und mit einem neuen Kantinenrestaurant ergänzt. Zusätzlich wurden Schulungs- und Laborräume eingebaut.

Das neue Gebäude erstreckt sich über eine Länge von insgesamt rund 200 m. Die 13,5 m weit gespannten Flachdecken auf punktgelagerten Stützen erlauben eine große Flexibilität für den Nutzer. Die Büros sind in Leichtbau ausgeführt und können flexibel an die Änderung im Ablauf angepasst werden. Die Bodenverhältnisse und die Hanglage erforderten eine Tiefenfundierung und Baugrubensicherung.

Der Neubau der Produktion mit Büros und der Umbau und Erweiterung der Verwaltung erlauben die Konzentration an einem Standort: Glasbläserei, Lager, Fertigung, Montage und Verwaltung sind an einem Standort zusammengeführt.

System Industrie Electronic
System Industrie Electronic

Hohlkörperelemente in Stahlbetondecken reduzieren die Dicke der Decke und erlauben bei gleichem Gewicht größere Spannweiten und damit auch flexiblere Nutzungen

Systemschnitt Decke. S-220 = Bauteilaktivierung (Kühlen, Heizen)

Projekt:

Neubau Produktion mit Büros, Umbau und Erweiterung Verwaltung

Auftraggeber:

BÜCHI Labortechnik AG, CH-Flawil

Leistungen:

Tragwerksplanung

Projektpartner:

Architekten Nägele Waibel ZT GmbH

Fotos:

Copyright Peter Mathis, Hohenems, M+G INGENIEURE