Fischpassierbarkeit Mellenbach

Im Mellenbach wurden zwei Sohlabstürze rückgebaut, um die Fischpassierbarkeit zu ermöglichen. Damit wurde wertvolles Fischlaichgebiet von 7 km Länge erschlossen.

Fischpassierbarkeit Mellenbach

Im Mellenbach befinden sich zwischen km 0,66 und 1,75 zwei Sohlabstürze mit bis zu 3,5 m Höhe. Für Fische und migrierende Organismen waren diese Barrieren nicht passierbar. Das sogenannte Schwellwuhr wurde entfernt und durch ein 300 m langes und natürliches Ausgleichsgefälle ersetzt. Das Gefälle weist eine Sohlneigung von 3,4 ‰ auf.

Fischpassierbarkeit Mellenbach
Fischpassierbarkeit Mellenbach

Beim Sohlabsturz „Bengathbrücke“ wurde die Fischpassierbarkeit mit einer vorgelagerten Sohlrampe von 72 m ermöglicht. Mit dem Projekt vergrößert sich das Fischlaichgebiet im Mellenbach um ca. 7 km.

Fischpassierbarkeit Mellenbach
Fischpassierbarkeit Mellenbach

Bengathbrücke vor Baubeginn

Schwellwuhr vor Baubeginn

Projekt: 

Wiederherstellung ökologische Durchgängigkeit am Mellenbach
 

Auftraggeber: 

Gemeinde Mellau
 

Leistungen:

Variantenstudie, Einreichplanung, Ausführungsplanung, Bauaufsicht


Fotos: 

M+G Ingenieure