Kunstrasenplatz Stadion Herrenried,
Hohenems

Im Stadion Herrenried entstand ein moderner Kunstrasenplatz, um Vereinen ein ganzjähriges Training zu ermöglichen. Die neue Anlage misst eine Länge von 116 m und eine Breite von insgesamt 79 m.

Im Stadion Herrenried standen früher zwei Naturrasenplätze zur Verfügung, ein Hauptplatz und ein Trainingsplatz. Der Trainingsplatz wurde durch den neuen Kunstrasenplatz ersetzt. Auf einer Fläche von insgesamt 106 m x 64 m können die Vereine nun ganzjährig Fußball und American Football trainieren. Damit kein Gras auf den Kunstrasenplatz eingeschleppt wird, wurde ein breiter Zugangsweg an drei Seiten asphaltiert. Zudem wurde die bestehende Flutlichtanlage durch eine neue Flutlichtanlage mit insektenfreundlichen Leuchtmitteln ersetzt. Unmittelbar neben dem Platz wurde eine Schneelagerfläche für den Winterbetrieb geplant.

System Industrie Electronic

Die ungünstigen Bodenverhältnisse in Hohenems erforderten einen speziellen Aufbau. Um nicht mehr Gewicht als im Bestand aufzubringen, wurde Glasschaumschotter verwendet. Dieser wurde in unterschiedlichen Stärken eingebaut, um die variierenden Belastungen aus dem schrägen, bestehenden Geländeverlauf auszugleichen. Damit konnte eine möglichst gleichmäßige Lastenverteilung erreicht werden.

System Industrie Electronic

Projekt:

Kunstrasenplatz Stadion Herrenried, Hohenems

Auftraggeber:

Stadt Hohenems

Leistungen:

Planung, Ausschreibung, Bauaufsicht

Fotos:

M+G Ingenieure

Projekt:

Kunstrasenplatz Stadion Herrenried, Hohenems

Auftraggeber:

Stadt Hohenems

Leistungen:

Planung, Ausschreibung, Bauaufsicht

Fotos:

M+G Ingenieure